Moderation-Aufgabenkarte

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

In der Arbeit mit Gruppen arbeite ich häufig mit Kleingruppen, die sich möglichst eigenständig organisieren und ihren Arbeitsprozess selbstständig lenken und gestalten sollen. In der Gruppenarbeit, aber auch in der Gremien- und Konferenzgestaltung ist die Zuteilung von Rollen ein erprobtes Mittel, um den Gruppenprozess unter eine gewisse Kontrolle zu stellen, um den gemeinsamen Gruppenprozess zu unterstützen.

Die gängigsten Rollen sind:

  • Moderator_in
  • Protokollant_in
  • Zeitwächter_in
  • Präsentator_in

Es können aber noch weitere Rollen hinuzgefügt oder themen- oder gruppenspezifisch “erfunden” werden. So habe ich auch schon einmal die Rolle der/des Motivator_in vergeben oder die Rolle der/des Materialmanager_in. Bei der Vergabe von Rollen geht es nicht darum, dass jede_r etwas zusätzliches zu tun bekommt, sondern dass die Gruppe in ihrem Selbstprozess unterstützt wird. Der Sinn von Rollen muss immer die Unterstützung der Zielerreichung sein.

Daher kann es durchaus sinnvoll sein, möglichst wenig Rollen zu vergeben und sich möglicherweise auf eine_n Moderator_in zu beschränken. Diese Rolle ist meist unerlässlich, wenn eine zielstrebige und faire Gruppenarbeit entstehen soll. Sie ist aber zugleich eine der komplexesten Rollen, weil sie sowohl den Inhalt, als auch den Prozess im Blick behalten muss und sich obendrein auch noch an einigen Stellen selbst inhaltlich beteiligen möchte.

Um diese relativ umfangreiche und schwierige Aufgabe besser bewerkstelligen zu können, gebe ich den Moderator_innen häufig einen kleinen Merkzettel an die Hand. Mit der Zeit habe ich diesen digitalisiert und verallgemeinert, sodass ein ausgedrucktes und laminiertes Exemplar immer wieder verwendet werden kann. So habe ich auch immer einen kleinen Satz dabei, wenn eine Gruppe sich spontan entschließt in Kleingruppen zu arbeiten und eine Moderation für sinnvoll erachtet wird.

Die Karte kann außerdem zur Reflexion der Moderationstätigkeit genutzt werden. Hierzu können die verwendeten Symbole zur Orientierung genutzt werden und Selbst- und Fremdwahrnehmung thematisiert werden.

Meine “Moderations-Aufgabenkarte” stelle ich hier gerne zur Weiternutzung zur freien Verfügung.

Abbildungen

Beitragsbild

Creative Commons Lizenzvertrag
Beitragsbild: Moderation-Aufgabenkarten von Tobias Weiske ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz.

Lizenz für den Text

Creative Commons Lizenzvertrag
Moderations-Aufgabenkarte von Tobias Weiske ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz.
Tobias Weiske

Von Tobias Weiske

Erziehungswissenschaftler B.A. und tätig als Bildungsreferent. Begeistert sich für die Themen: Digitalisierung, e-learning, Selbstmanagement, Politik und Wirtschaft.