Zotero

Geschätzte Lesezeit: 8 Minuten

Zotero ist ein Programm, um Literatur zu verwalten und Zitationsnachweise und Literaturverzeichnisse zu erstellen. Es ist ein Open Source Projekt, lizensiert unter der AGPL-Lizenz und unterscheidet sich damit von den großen Mitbewerbern Citavi und Endnote. Die AGPL-Lizenz unterscheidet sich von der bekannteren GNU GPL-Lizenz dadurch, dass es auch einen Zugriff auf den Quellcode geben muss, wenn der Dienst auf einem eigenen Server betrieben, also nicht nur als Download bereitgestellt wird (siehe hierzu auch die Wikipedia: AGPL | GNU GPL).

Zotero wird von zwei Instituten bereitgestellt:

Fazit

Literaturverwaltung eignet sich nicht nur für das wissenschaftliche Arbeiten. Schon ab einer Quelle in einem Dokument wird einem Arbeit erspart. Außerdem ist die Quelle einmal eingegeben und kann immer wieder verwendet werden. Zotero ist in der lokalen Version kostenfrei und bietet alle notwendigen Funktionen. Kostenpflichtige Programme sind vielleicht optisch schöner (bei Citavi ist vor allem das Word-Plugin übersichtlicher und hat einen größeren Funktionsumfang), für die alltägliche Arbeit mit Literatur ist Zotero aber völlig ausreichend. Der Umgang mit Artikeln aus Sammelbänden können besser sein, eine Spiegelfunktion, in der in Zotero gespeichert wird, in welchen Dokumenten man aus dem entsprechenden Werk zitiert hat, wäre ebenfalls eine nette Ergänzung.